Umbaumaßnahmen vor dem Vereinshaus „Middelhüsche“

2011

Nachfolgend ein paar Fotos vom derzeitigen Stand (30. Juli 2012) der Strandpromenaden-Sanierung vor unserem Vereinshaus.

Die Dünen links und rechts vom Middelhüsche, bis zu den Liegehallen am Aquarium, sind etwa in Höhe und Breite der neuen oberen Wandelbahn weg geschoben worden. Hierdurch hat man nach links und rechts ein unwahrscheinlich gutes Sichtfeld.

Die zwei Fotos mit der weißen  Linie vor dem Middelhüsche sollten den Verlauf der bald eingerammten Spundwand aufzeigen. Diese Ansicht ist jedoch inzwischen Geschichte!

Wie auf den folgenden Bildern zu sehen, stehen die Spundwände bereits. Mit einem Wahnsinns Tempo und bei optimalem Wetter, wurden die 9m langen Spundwände bis zu den Liegehallen an der Wilhelmshöhe in den Boden eingerammt. Vor den Spundwänden wurde fast Zeitgleich eine etwa 40cm dicke Schotterschicht aufgeschüttet und verdichtet. Auch diese Baumaßnahme ist bereits bis zur Wilhelmshöhe abgeschlossen.


Die Schotterschicht bildet den Untergrund für ein 30 cm dickes Fundament, auf dem dann in einem der nächsten Arbeitsschritte die vorgefertigten Wellenumlenker aufgesetzt werden. Diese Wellenumlenker werden z. Zt. auf der Baustelle angeliefert. Die ersten Fertigteile lagern bereits auf der Promenade, vor dem Middelhüsche.

Derzeitig wird dem Belag der  alten Wandelbahn mit einem großen Naßflexgerät  zu Leibe gerückt. Etwa in der Mitte wird  ein etwa ein Meter breiter Schlitz geflext. Hier wird demnächst eine weitere Spundwand eingebracht. Diese wird den Sockel des ersten Wellenumlenkers, zwischen der unteren und der oberen Wandelbahn bilden.

Ab Zuführung vor dem Geffa-Haus auf die untere Promenade,  werden die ersten Wellenumlenker aufgestellt und verankert. Die für diese Baumaßnahme zuständige Firma legt ein beachtliches Tempo vor. Bis Ostern haben Sie die Strecke Litfasssäule bis zum zweiten Aufgang zur Kulturinsel geschafft.

Es geht weiter am Middelhüsche. Die Stadtwerke Borkum haben eine neue Wasserleitung und ein neues Stromkabe vom Gezeitenland ausl zum Vereinshaus verlegt. Das Kabel wurde heute an unsere Verteilung angeschlossen. Ab dem 20. Mai haben wir wieder Strom, und zwar genügend. Die Zeiten der Stromschwankungen sind damit ein für alle mal Geschichte. Der Wasseranschluß wird in den nächsten
Tagen fertiggestellt.

2012

Seit dem letzten Eintrag in unser Bautagebuch ist inzwischen eine Menge Zeit verstrichen.

Alle Wellenumlenker stehen inzwischen und sind verankert. Unser Strom-  und Wasseranschluss im Middelhüsche inzwischen auf dem neusten Stand gebracht worden und wird endlich unseren Anforderungen gerecht. Leider hat es mit einem Gasanschluss nicht geklappt. Für die Heizung werden wir uns weiterhin mit Propangas behelfen müssen.

In den Wintermonaten haben die Bauaktivitäten geruht. Ab Mai 2012 ging es dann mit den Bauaktivitäten weiter. Als erstes wurden die fehlenden Platten neben dem Pavillon in die Lücke eingepasst. Steinplatten waren jetzt genug auf der Baustelle vorhanden. Dann wurde ein Bohlenweg von den Liegehallen bis zum Anschluss an den Wanderweg am Middelhüsche gelegt. Borkumer und Gäste können auf diesem Stück jetzt am Meer wandern und nebenbei die Bauaktivitäten beobachten.


Vor dem Middelhüsche ist der obere Wellenumlenker auch von der Rückseite verkleidet und die Durchgänge zum Kurpark sind angelegt. (Auch der neben unserem Vereinshaus)  Auf der ganzen Länge, zwischen der Zufahrt am Geffah-Haus bis zu den Liegehallen am Südstrand ist die obere Wandelbahn mit Schreddermaterial und Splitt aufgefüllt und befestigt worden. Die Schräge zwischen unterer und oberer Wandelbahn wurde im gesamten Bereich mit Beton verfüllt.

Derzeit wird auf zwei Ebenen gebaut. Auf der unteren Wandelbahn werden die Pflasterarbeiten, die im Herbst 2011 etwa in Höhe Geffah-Haus beendet werden mussten, fortgeführt. Sie sind über die Sommermonate am Middelhüsche vorbei und bis ca. 150 m vor dem Aquarium fortgeführt worden. Hier musste die Firma Helmus zum Beginn der Sturmperiode aufhören. Somit liegt auf diesem Teilstück, bis zum Anschluss Heimliche Liebe noch der alte Belag. Rund um die Heimliche Liebe waren die Arbeiten bereits zu den Sommerferien abgeschlossen. Hier ist die Promenade bereits,  wie im Bereich  Wandelhalle, für die Öffentlichkeit frei gegeben.


Die im Jahre 2011 angelegte Schräge (Wellenbrecher), zwischen unterer und oberer Wandelbahn wurde in diesem Jahr, während der Sommermonate,  mit Beton verfestigt und ist somit Sturmsicher. Durch diese Maßnahme konnte die Baufirma hier auch nach dem 1. November im vorderen Bereich der Herdmauer weiter arbeiten. Dieses ist auch geschehen. Hier wird derzeit mit Hochdruck gearbeitet und es sieht so aus, dass die letzten Naturstein-Quader noch vor Klaasohm verlegt sein werden. Hier stehen dann lediglich noch kleinere Restarbeiten an. Somit ist noch zum Jahreswechsel ein weiteres Teilstück, auf dem Weg zur Fertigstellung der Promenade erreicht. Der Bereich Wilhelmshöhe – Heimliche Liebe ist  bereits seit September fertig. Es fehlen noch drei Treppen, zwischen den Wandelbahn-Ebenen.  In diesem Teilstück waren die Arbeiten nicht ganz so Aufwendig, da das Niveau zwischen der oberen und unteren Wandelbahn nicht so hoch ist.

Die oberen Ebenen  der Wandelbahn, zwischen der Auffahrt Geffah-Haus und Aquarium  und zwischen Wilhelmshöhe und Heimliche Liebe ist ebenfalls fast fertig gestellt. Auf dem Schottergrund wurde Mitte September, mit riesigen Maschinen, eine dicke Asphaltschicht aufgebracht. Hier fehlt lediglich noch die ca. 5 cm Deckschicht, diese wird vermutlich als eine der letzten Baumaßnahmen im nächsten Jahr durchgeführt.


2013

Aus unserer Sicht sind die Bauaktivitäten, im Seeseitigen-Bereich vor unserem Vereinshauses so gut wie abgeschlossen. Der breite Treppenaufgang und die barrierefreien  Aufgänge, links und rechts des Durchgangs zum Kurpark und Middelhüsche sind im November 2012 fertig geworden. An der Treppe fehlt nur noch das Geländer und die letzten Beleuchtungsmasten müssen bis zum Aquarium weiter geführt werden. Der Anschluss an das Wegenetz des Kurparks und die Wiederherstellung der gepflasterten Flächen um und am Middelhüsche waren zum April 2013 fertig gestellt.

Die Pflasterarbeiten sind noch rechtzeitig zum Anschwimmen fertig gewesen und auch die Promenade war bis zu unserem Vereinshaus frei gegeben worden. Somit konnte das Anschwimmen an seinen ursprünglichen Austragungsort zurück kehren. Am Durchgang zum Kurpark, bis zum Middelhüsche ist eine großzügige Fläche ausgepflastert worden. Hier haben wir jetzt wieder Platz für unsere Gäste und unsere Verkaufsstände. Zum Anschwimmen wehte zwar ein recht kaltes Lüftchen und der Himmel zeigte sich grau verhangen, aber der fröhlichen Stimmung und der guten Laune brachte das keinen Abbruch.

Auch das letzte Teilstück vor dem "Senioren-Grill" und der Baustelle Wilhelmshöhe ist inzwischen fertig gestellt. Ende August wurde die Promenade komplett frei gegeben. Unsere Promenade erstrahlt in neuem Glanz und das Jahrhundert-Bauwerk wird freudig von Gästen und Insulanern in Beschlag genommen. Die wirklich allerletzten Baumaßnahmen wurden Anfang Oktober 2013 ausgeführt. Die noch fehlenden Geländer an den Treppenaufgängen zu den Übergängen zum Kurpark wurden angebracht. "Fertig."