108 Wagemutige gehen ins Wasser

Neujahrsbaden der DLRG Borkum lockt rund 2500 Zuschauer an – Warmes Fußbad nach dem kühlen Bad

Borkum – Zu den pathetischen Klängen der Filmmusik „Conquest of Paradise“ von Vangelis  haben sich am 1. Januar insgesamt 108 Wagemutige in die kalte Nordsee gestürzt. Mit ganzen 6 Grad war das Wasser im Vergleich zum Vorjahr fast schon warm: Beim Neujahrsbaden 2011 lag die Wassertemperatur bei frostigen  – 1 Grad.

Ebenso wie die Wassertemperatur war in diesem Jahr auch die Teilnehmerzahl deutlich höher. Vergangenes Jahr wagten bei der Premiere des Borkumer Neujahrsbaden lediglich 28 Teilnehmer den Schritt in die eisigen Fluten. Dieses Jahr schien sich das Borkumer Spektakel bereits herumgesprochen zu haben. Unter dem tosenden Applaus der Zuschauer gönnten sich mehr als 100 Männer und Frauen die eiskalte Abkühlung zum Jahresanfang.

Bei der DLRG war die Freude über die vielen Teilnehmer groß. „Bis 14 Uhr kletterte die Zahl der Anmeldungen immer weiter nach oben“, berichtet DLRG-Schatzmeisterin Britta Erdwiens, die die Veranstaltung auch moderiert hat. „Unter den Teilnehmern waren viele Borkumer. Aber mehr als die Hälfte waren Gäste.“

Nachdem der DLRG-Ehrenvorsitzende Klaus Wybrands um 14 Uhr die Schiffsglocke geläutet hatte, gingen die Teilnehmer dann unter dem lauten Jubel des Publikums in die Nordsee. Rund 2500 Zuschauer hatten sich an der Promenade und am Strand eingefunden, um Zeuge des Spektakels zu werden.

Sicherheitshalber war das DRK vor Ort. Im Wasser sorgten Hieke Wegmann, Sunke Waller und der Borkumer DLRG-Vorsitzende Rudi Erdwiens für die Sicherheit der Badenden. Die zog es allerdings schnell wieder an Land. Für die meisten galt das Motto: eintauchen, auftauchen und schnell ins Warme.

In den Räumen des ehemaligen Fitnessstudios „Fit & Juicy“ hatte die DLRG bereits warme Fußbäder und kostenlose Heißgetränke für die Teilnehmer bereitgestellt.

„Die Veranstaltung war ein riesen Erfolg und hat wahnsinnig viel Spaß gemacht“, freute sich DLRG-Schatzmeisterin Britta Erdwiens. „Wir haben viel Lob dafür bekommen.“

Daher solle das Neujahrsbaden, das am Sonntag zum zweiten Mal von der DLRG auf Borkum ausgerichtet worden ist, nun auch zu einem festen Termin auf der Insel werden und weiterhin wagemutigen Borkumern und Gästen die Möglichkeit geben, sich Neujahr ordentlich abzukühlen.

Text: Mit freundlicher Genehmigung der Borkumer Zeitung.