7. DLRG Neujahrsbaden

1.1.2017, Wandelhalle Borkum, 53° 34 Nord / 006°39 Ost, 4° Wasser- 7° Lufttemperatur, Start 14:10 Uhr, 213 Neujahrsschwimmer. Das sind die Eckdaten des 7. DLRG Neujahrsbadens, auf unserem wunderschönen Eiland.

Der Wettergott stellte uns und vor allem die Teilnehmer des diesjährigen Neujahrsbadens auf eine harte Probe. Im vergangenen Jahr erreichten wir bei Sonnenschein und fast tropischen Temperaturen, mit 384 Schwimmern, einen historischen Teilnehmerrekord. Dieses Jahr, der Himmel grau verhangen, der Wind pustete mit 6 bis 7 Windstärken und zwischendurch auch noch Regenschauer. Alles zusammen nicht unbedingt das ideale Badewetter. Die sieben Grad Lufttemperatur fühlten sich dann auch eher wie Tiefkühltruhe an. Wir befürchteten das schlimmste...

Nach und nach jedoch, meldeten sich bis 14 Uhr 213 Teilnehmer bei unseren Nummerngirls in der Wandelhalle an und ließen sich mit einem Edding ihre Startnummer auf den Handrücken tätovieren. Eine beachtliche Zahl und nach dem Sunshine-Rekord aus 2016, die zweitbeste Teilnehmerzahl seit Ausrichtung des Neujahrsbadens. Entschlossenheit, Mut und ein unbedingter Wille, das kalte Wasser und die etwa 1,20 Meter hohen Wellen zu rocken, sah man dieses Jahr in den Augen der Schwimmer. "Eye of the Tiger" hätte dieses Mal auch als Ausmarschhymne gepasst, hier wollten wir aber nicht mit der Tradition brechen.

Kurz vor dem Ende der Startnummernvergabe, wir waren gerade dabei die 200er Marke zu erreichen, wurde es noch einmal hektiksch. Es kamen noch einige spontan Anmeldungen, die wir auch noch gerne mit ins Wasser nehmen wollten. Turbulente fünf Minuten! Somit verließen unsere mutigen Schwimmer, mit etwas Verspätung, unter den Klängen unserer Traditionshymne die Wandelhalle und schritten unter tosendem Beifall der etwa 2.500 Zuschauer, die etwa 100 Meter zum Badefeld. Der Rettungskreuzer Alfried Krupp hat in unmittelbarer Nähe zum Badefeld Position bezogen. Eine fantastische Kulisse!

Am Strand angekommen, kurze Handtuch-Übergabe an die Spalier stehenden Familienmitglieder, Aufstellung, Blickkontakt zur heranbrausenden See und mentale Vorbereitung. Dann der Schlachtruf, Laola-Welle, einmal, zweimal, dreimal. Alle sind am Strand. Ging schneller als in den vergangenen Jahren. Bei dem Wind und den gefühlten Minusgraden. Dann der Countdown, drei, zwei, eins und mit dem Glockenschlag unseres Tourismusdirektors, Herrn Klamt, ging es hinein ins Vergnügen. Ein Raunen ging durch die Zuschauermenge, alles hielt den Atem an und staunte. Alle Schwimmer sprangen in die Nordsee. War auch nicht anders zu erwarten, einmal am Strand aufgestellt, gibt es kein zurück mehr.

Erstaunlich, wie lange es einige im Wasser aushielten. Die Wellen waren aber auch Extraklasse! Es hat mal wieder riesigen Spaß gemacht und so konnten wir nach dem Bad in viele, gut durchblutete, glückliche Gesichter blicken.

Das verlangt nach mehr!

Am 29. April 2017 findet vor unserem Vereinshaus Middelhüsche das Anbaden, der offizielle Start in die neue Badesaison, statt. Wer also Lust und Zeit hat, möge sich den Termin notieren. Vielleicht, oder bestimmt, ist die Nordsee dann doppelt so warm wie heute.

Wir bedanken uns bei allen mutigen Schwimmern des Neujahrsbadens 2017; Respekt! Bei den Zuschauern; Danke, dass ihr trotz des Wetters unseren Schwimmern eine so eindrucksvolle Kullisse bereitet habt. Beim Team Meilenlauf, für die erneut gute Zusammenarbeit. Das hat wieder Spaß gemacht! Bei der Kurverwaltung; für die Hilfe bei der Vorbereitung und die tolle Unterstützung am Strand. Bei der Besatzung des Rettungskreuzers Alfried Krupp; Ihr habt unserem Event wieder das Sahnehäubchen aufgesetzt. Danke! Und ich möchte mich ganz herzlich bei all meinen DLRG-Helfern bedanken. Ohne eure tatkräftige und aufopferungsvolle Mitarbeit könnten wir so eine klasse Veranstaltung, nach einer langen Neujahrsnacht, nicht wuppen. Vielen Dank!  

Euer Rudi

Hier einige Bilder des Events von Jörg Grontzki

P.S. Sollten Sie ein oder mehrere Fotos vom Anschwimmen 2017 gemacht haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese zur Verfügung stellen würden. Sie erreichen uns per E-Mail unter: vorsitz@borkum.dlrg.de

Vielen Dank.